Home  Druckversion  Sitemap 

Cloudbasierte versus Browserbasierte Datenspeicherung

Ab dem 01.01.2023 sollen die Patienten- und Praxisdaten endgültig nicht mehr in den Praxen, sondern auf externen Servern gespeichert werden (cloudbasierte Praxisdatenverwaltung).

Eine Cloud meint die internetbasierte Speicherung von Daten, sie ist also ein großer Onlinespeicher. So sind die Daten von verschiedenen Stellen und Personen aus abrufbar. Die Daten befinden sich in der Praxis auf dem Computer sowie auf dem zentralen Server.

Die zentrale Speicherung der Daten bringt viele Vorteile, aber auch Nachteile mit sich.

 

©flaticon.com

Bei der browserbasierten Praxisdatenspeicherung befinden sich die Patientendaten und die Software, um diese zu bearbeiten, gar nicht mehr auf dem Computer in der Praxis, sondern nur auf dem zentralen Server. Über einen Internetbrowser kann auf die Daten zugegriffen werden.

 

©flaticon.com

 

CMS von artmedic webdesign